www.mittelschule-plattling.de

Aktuelle INFO!

- Neue Elterninformation -

06.11.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,
 
angesichts der steigenden Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Bayern hat der Ministerrat eine Ausweitung der Corona-Schutzmaßnahmen beschlossen. Über die Neuerungen, die sich daraus für unsere Mittelschule ergeben, sowie weitere aktuelle Entwicklungen möchten wir Sie hiermit informieren:
 
Erweiterte Maskenpflicht im Unterricht nach den Allerheiligenferien:

Ab Montag, 8. November, gilt während des Unterrichts, während sonstiger Schulveranstaltungen und der Mittagsbetreuung Maskenpflicht. Diese Maskenpflicht besteht auch am Sitzplatz, auch wenn zuverlässig ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Schülerinnen und Schülern gewahrt wird. Ziel dieser erweiterten Maskenpflicht ist es, einen zusätzlichen Sicherheitspuffer zu schaffen und den Eintrag von Infektionen aus dem privaten Bereich in die Schulen zu minimieren. Ab der Jahrgangsstufe 5 gilt dies für die ersten beiden Unterrichtswochen nach den Ferien (08.-19.11.2021). Wie schon zu Beginn des Schuljahres 2021/22 umfasst die erweiterte Maskenpflicht in den genannten Zeiträumen alle geschlossenen Räume, Begegnungsflächen im Schulgebäude und die Räumlichkeiten der Mittagsbetreuung. Unverändert haben Lehrkräfte, alle an der Schule tätigen bzw. anwesenden Personen sowie Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 eine medizinische Gesichtsmaske („OP-Maske“) zu tragen. Im Freien (z. B. auf dem Pausenhof) muss weiterhin keine Maske getragen werden.

Fachunterricht:
Sport: Sportunterricht findet auch während der o. g. Zeiträume nach den Allerheiligenferien ohne Maske statt, auf einen möglichst großen Abstand ist zu achten. Die durch die Fachlehrpläne Sport
gegebenen Gestaltungsmöglichkeiten einer Sportausübung ohne Körperkontakt und mit möglichst großem Abstand sind zielgerichtet auszuschöpfen.

Gesang: Beim Unterricht im Gesang ist auf möglichst große Abstände zwischen den Schülerinnen und Schülern zu achten.

Intensivierte Testungen nach bestätigtem Infektionsfall in einer Klasse:
Der Ministerrat hat in seiner Sondersitzung ferner beschlossen, dass die Testungen nach einem bestätigten Infektionsfall in einer Klasse nochmals intensiviert werden. Für die Dauer einer Woche, nachdem die infizierte Person zuletzt den Unterricht besucht hat, müssen in einem solchen Fall an allen Schularten an allen Unterrichtstagen negative Testnachweise erbracht werden bzw. vorliegen. Konkret bedeutet dies: An den Schulen, an denen Selbsttests stattfinden, wird eine Woche lang an jedem Unterrichtstag per Selbsttest getestet.

Alle Maßnahmen dienen dabei dem übergeordneten Ziel, durchgängigen Präsenzunterricht in diesem Schuljahr zu sichern. Für Ihre Solidarität und Rücksichtnahme dürfen wir uns schon jetzt recht herzlich bedanken.

Mit freundlichen Grüßen
 
Susanne Jahrstorfer und Michael Dobler




02.10.2021


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

um nach den Sommerferien den Eintrag von Infektionen an unserer Schule so weit wie möglich zu verhindern, galt für die ersten drei Unterrichtswochen eine allgemeine Maskenpflicht auch am Sitz- bzw. Arbeitsplatz. Mit Blick auf das derzeit stabile Infektionsgeschehen sowie umfangreichen Hygienemaßnahmen wird die Maskenpflicht im Unterricht nicht über den 1. Oktober 2021 hinaus verlängert.

Ab Montag, den 4. Oktober 2021, gilt daher Folgendes an unserer Schule: 

  • Maskenpflicht im Schulgebäude: Die Maskenpflicht entfällt im Unterricht, bei sonstigen Schulveranstaltungen und in der Mittagsbetreuung, auch wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht gewahrt werden kann. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrkräfte und sonstige an der Schule tätige Personen. Ansonsten besteht – wie bisher – im Inneren des Schulgebäudes außerhalb des Unterrichts (z. B. auf den Gängen und im Treppenhaus) Maskenpflicht. Im Außenbereich der Schule (z. B. auf dem Pausenhof) muss keine Maske getragen werden. 
  • Sportunterricht: Der Sportunterricht kann ohne Maske durchgeführt werden. Sofern es die Witterungsbedingungen erlauben, ist eine sportliche Betätigung im Freien weiterhin zu bevorzugen. Es wird empfohlen, auf das Abstandsgebot unter allen Beteiligten soweit möglich zu achten. Sportausübung ohne Körperkontakt soll nach Möglichkeit zielgerichtet genutzt werden, sofern nicht zwingende pädagogische Gründe dies erfordern, z. B. im Rahmen der Hilfestellung. Sportarten, bei denen kurzfristig Mindestabstände nicht eingehalten werden können, sind dennoch grundsätzlich durchführbar. 
  • Unterricht im Gesang: Beim Unterricht im Gesang erfolgt eine Annäherung an die Regelungen im Bereich der Laienmusik. Maskenpflicht besteht auch hier nicht mehr. Die bisherigen erweiterten Mindestabstände von zwei bzw. drei Metern entfallen jetzt. Die Regelungen zum Lüften bleiben bis auf Weiteres bestehen. Dennoch wird darum gebeten, aufgrund der verbundenen Aerosolbildung möglichst große Abstände zwischen den Schülerinnen und Schülern zu wahren.
  •  Erziehungsberechtigte oder sonstige schulfremde Personen auf dem Schulgelände: Die sog. „3G-Regel“, wonach der Zugang nur Geimpften, Getesteten oder Genesenen möglich ist, findet im Schulbereich keine Anwendung. Dies bedeutet jedoch nicht, dass hiermit kein ausreichendes Schutzniveau an der Schule bestünde. Es gelten weiterhin die allgemeinen Vorgaben des gültigen Rahmenhygieneplans der Schule, insbesondere die Regelungen zum Tragen einer Maske im Schulgebäude, insbesondere auf den Verkehrsflächen und die Beachtung des Mindestabstands.

Um weiterhin Präsenzunterricht durchführen zu können, danken wir für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Jahrstorfer und Michael Dobler

Schulleitung




12.09.2021
Info zum Schulstart

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

wir hoffen, Sie und Ihre Familien hatten erholsame Sommerferientage und konnten den Alltag etwas hinter sich lassen.

Dem Schuljahr 2021/22 blicken wir mit Zuversicht entgegen. Vieles von dem, was Schule ausmacht, wird wieder möglich sein: gemeinsames Lernen in der Klasse, die Gemeinschaft mit Gleichaltrigen, der direkte Kontakt zu den Lehrerinnen und Lehrern, auch Schulausflüge oder Projekttage.

Natürlich wird das Corona-Virus nicht einfach verschwunden sein. Dennoch soll im neuen Schuljahr durchgängig Präsenzunterricht stattfinden. Möglich machen dies ein umfangreiches Sicherheitsnetz an unserer Schule und neue Rahmenbedingungen für den Unterrichtsbetrieb.

Darüber informieren wir Sie kurz:

• Präsenzunterricht findet künftig unabhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz statt.

• Die Testungen an unserer Schule werden ausgeweitet, die Teilnahme am Präsenzunterricht ist weiterhin nur mit einem negativen Testergebnis möglich.

• Zunächst gilt bis 1. Oktober im Schulhaus unabhängig von der Inzidenz Maskenpflicht – auch im Klassenzimmer.

• Ab dem neuen Schuljahr gelten neue Quarantäneregeln.

• Jede Impfung kann helfen, Infektionen zu vermeiden.

Ausführliche Informationen finden Sie im Anhang des Elternbriefs.

Zu Ende des letzten Schuljahres verließ Herr Sperl die Schule. Neu in die Schulleitung aufgenommen wird jetzt Frau Susanne Jahrstorfer. Frau Jahrstorfer, erfahrene Lehrkraft in der M-Klasse und bereits seit langem Mitglied in der erweiterten Schulleitung, wünsche ich alles Gute. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Ich wünschen Ihnen allen einen guten Schuljahresbeginn.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Dobler, SL


Link -> Elternbrief


Weitere Informationen finden Sie hier -> Link zum Kultusministerium. 

Weitere Informationen zum Coronavirus

-> Informationen vom Robert Koch Institut

Hier können Sie sich informieren!
Mittelschule Plattling | Georg-Eckl-Straße 16 | 94447 Plattling |  ) 09931 3323 | * verwaltung@mittelschule-plattling.de | © 2021 | Impressum | Datenschutz
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden